STOP FUNDING HATE SCORE © der HOT AG Business Development: Februar 2021

Alles begann mit einem Skype Video-Call unter Freunden. Einigen Tweets zwischen Thomas Koch https://twitter.com/ufomedia und mir https://twitter.com/mikimaur

Screenshot 2021-03-01 181404png

Einem Interview im W&V , weiteren Interviews mit anderen Titeln. Wenige Tage später folgte die Stellungnahme des CMO der Volkswagen-Gruppe und etwas später unser Feedback im Horizont Magazin.

Aber alles der Reihe nach.

Wenn Unternehmen nicht wissen, wo ihre Werbung gezeigt wird, dann hat das mehrere Gründe. Es fehlt an Zeit, Wissen, Ressourcen, Prozessen (und/oder frei kombinierbar). Sowohl beim Auftraggeber, als auch bei der beauftragten Agentur. Wir haben schon oft darüber berichtet, dass Ad-Tech Tools per se dumm sind und dass das Old-School Audits durchaus ihre Berechtigung besitzen. [Link]

Uns geht es nicht darum, die Hüter von #Brandsafety oder #Brandvalues zu sein, sondern mit Unternehmen zusammen auf der Basis ihrer Unternehmensstrategie (Vision, Mission, Werte) einen Aktionsplan zu erarbeiten, um sowohl #Afraud- als auch #Brandvalues-Probleme zu minimieren und irgendwann auch zu beseitigen.

Und ja, reden wir auch über Geld.

  1. Die Wirksamkeit der Kampagne lässt nach, weil Werbung nicht Menschen, sondern Bots gezeigt wird (rot = böse bots).bot 1pngbot 2png
  2. Die effektiven (also wirksamen) Kampagnen-Investitionen nehmen zu, wenn man glaubt, billiges Inventar «mit Streuverlust» kaufen zu müssen. Anbei ein anonymisiertes Beispiel. Wir haben sogar Tests mit CpM von US$ 0.01 durchgeführt. Die Ergebnisse sind erschreckend. Aber das Inventar taucht auch bei bekannten Trade-Desks auf.

    bot3pngbot 4png

  3. Die Marke leidet darunter, wenn Werbung in einem Umfeld gezeigt wird, das beim Konsumenten zu Unstimmigkeiten führen kann.HOTAG_FRAUD-2020_ENG_comp1png

  4. Die teuer bezahlten Tools (Einmal- und oder Lizenzkosten) schmälern den ROI, weil sie doch nicht das halten, was sie versprechen. 

  5. Statt seriöse Publisher zu unterstützen, werden rassistische, antidemokratische, konsumentenschädliche, links- bis rechtsextreme Organisationen unterstützt, die hierzulande keine Steuern entrichten.     

Im Februar haben unsere Screenings darum wenig Erfreuliches zu Tage gebracht. Unsere Top 15 Liste des STOP FUNDING HATE SCORE © der HOT AG Business Development hat einen neuen, aber bereits bekannten Spitzenreiter: #Digitec.
Stop_funding_hate_score_2021-02png

Erschreckend im Branchenüberblick ist die hohe Aktivität von Bildungsinstitutionen, die auch staatliche Unterstützung erhalten. Ein Fall für eine Untersuchungskommission? Wir finden, man muss diesen Bildungsstätten eine zweite Chance geben. Bislang haben wir aber keine Rückmeldungen erhalten.

Stop_funding_hate_score_branchen_2021-02png

Zur Erinnerung: Wir zeigen Ihnen auf dem STOP FUNDING HATE SCORE © der HOT AG Business Development vorab nur die Top 15 Brands.

PS: wir setzen exklusiv für unsere Kunden #FouAnalytics von Dr. Augustine Fou ein, um nicht nur #AdFraud Audits zu machen, sondern auch um alle Seiten zu ermitteln, auf denen Werbebanner unserer Kunden zu sehen waren. Verlangen auch Sie eine vollständige Liste aller Platzierungen. Wir erklären Ihnen, worauf Sie achten müssen.