STOP FUNDING HATE SCORE © der HOT AG Business Development: November 2020

Wer in der Media-Branche arbeitet, weiss, dass der November und Dezember die Monate sind, in denen alles darangesetzt wird, die Jahresvereinbarungen mit den Vermarktern zu erfüllen. Daher erstaunt es nicht, dass Werbeaktivitäten stark zunehmen und v.a. das «Ende des Jahres»-Phänomen eintrifft: alles muss raus! Wie sah es bei Ihnen aus? Wurden Sie auch von Black-Friday Angeboten überhäuft?

Auch im November zeigt unser STOP FUNDING HATE SCORE © deutlich auf, dass Unternehmen oft ohne ihr Wissen auf Seiten mit desinformierenden, diskriminierenden und rassistischen Inhalten Werbung schalten. Wie bereits beschrieben, werden diese Platzierungen oft über das Google Display Netzwerk bedient.

Sie mögen nun sagen, man könnte doch die Domains sperren lassen und das Problem wäre damit gelöst? Leider nicht. Viele dieser Seiten, wie in einem Report gezeigt wurde, an dem auch unser Geschäftspartner Dr. Augustine Fou mitgewirkt hat, arbeiten im Netzwerk miteinander, einem sog. Dark Pool, und «fälschen» u.a. die ads.txt Einträge, um dennoch an Werbegeldern ergo Werbeeinblendungen zu gelangen.


Folie5PNG

Wir haben diverse Anfragen erhalten und werden neu ab auch eine Rangliste nach Branche veröffentlichen. Was wir aber nicht veröffentlichen werden, ist eine genaue Auflistung aller überwachten Seiten sowie auf welchen Seiten wir die jeweilige Marke gefunden haben. Alles darf nicht pro bono erfolgen, oder? Merci für Ihr Verständnis.

Folie6PNG

Wir freuen uns aber weiterhin, wenn Sie unsere #PerleDerWoche auf LinkedIn verfolgen und somit einen ersten Einblick erhalten, welcher Aufwand in diesen Screenings steckt.

Zur Erinnerung: Wir zeigen Ihnen auf dem STOP FUNDING HATE SCORE © der HOT AG Business Development ja nur die Top 15 Brands. Seien wir also gespannt, was uns der Dezember für Überraschungen servieren wird.

PS: wir setzen exklusiv für unsere Kunden #FouAnalytics von Dr. Augustine Fou ein, um nicht nur #AdFraud Audits zu machen, sondern auch um alle Seiten zu ermitteln, auf denen Werbebanner unserer Kunden zu sehen waren. Verlangen auch Sie eine vollständige Liste aller Platzierungen. Wir erklären Ihnen, worauf Sie achten müssen.